kontakt_button

Die Schwangerschaft oder Geburt eines Kindes verändert die gesamte Lebenssituation. Neben Freude und Glück entstehen vielleicht auch Gefühle von Unsicherheit, Überforderung oder Erschöpfung. Der Alltag mit einem Kind macht Freude, kann aber auch anstrengend sein.

Egal, ob Sie noch schwanger sind oder Ihr Kind schon geboren wurde, ist die Fachstelle Frühe Hilfen Ludwigsburg für Sie da. Wir unterstützen werdende Eltern, Alleinerziehende und Eltern von Kindern mit 0-3 Jahren im gesamten Landkreis Ludwigsburg.

Wir sind für Sie da, wenn Sie
  • Fragen zum Alltag mit einem Neugeborenen oder Kleinkind haben
  • Fragen zu den Themen Entwicklung, Schlafen, Ernährung oder Erziehung haben
  • Sich unsicher oder überfordert fühlen
  • Besondere psychische oder soziale Belastungen ausgesetzt sind
  • Fragen oder Anliegen zu Ihrer neuen Familiensituation haben

Unser interdisziplinäres Team besteht aus Pädagoginnen, Familienhebammen und einer Familien-, Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin (FGKiKP). Wir besuchen Sie zuhause und nehmen uns Zeit auf Ihre individuellen Fragen und Anliegen einzugehen und gemeinsam Lösungen und Entlastungsmöglichkeiten zu finden.

Der Inhalt unserer persönlichen Beratung wird durch Ihr Anliegen bestimmt.

Wir beraten zu Themen der kindlichen Entwicklung und der Bindung ebenso wie über Probleme in der Erziehung, aber auch über die eigenen erlebten Belastungen, sei es durch eine postpartale Verstimmung oder Probleme in der Paarbeziehung.

Sofern die Thematik sich spezieller darstellt, geben wir Ihnen die passenden Kooperationspartner an die Hand und vermitteln weiter.

Wir besuchen Sie in der Regel zu Hause, so dass Sie sich in vertrauter Atmosphäre mit uns besprechen können insbesondere bei Eltern von Neugeborenen wird dies sehr geschätzt, dass wir uns auf den Weg machen.

Wir unterliegen der Schweigepflicht und halten den Datenschutz ein.

Der Einsatz von Familienhebammen und der FGKiKP ist möglich, wenn bestimmte familiäre Situationen vorliegen.

Unsere medizinischen Fachkräfte dürfen dann tätig werden, wenn folgende Ausgangssituationen vorliegen:

  • Medizinische Indikationen bei der Mutter oder dem Kind
  • Geringe finanzielle oder soziale Gestaltungsmöglichkeiten
  • Psychische Belastungen, z. B. postpartale Depression, o.ä.
  • Substanzmittelsubstitution

Dies sind nur einige Beispiele, sicherlich gibt es weitere besondere Lebenslagen.

Besonderheiten bei dem Einsatz von Familienhebammen und FGKIKP:
Es besteht eine größere zeitliche Kapazität als in der Regelbetreuung durch die Krankenkasse. Leider dürfen unsere Familienhebammen den allgemeinen Hebammenmangel nicht ausgleichen, daher bitten wir um Ihr Verständnis, dass wir nachfragen müssen, ob Faktoren für diesen besonderen medizinischen Einsatz vorliegen.

Falls Sie keine Hebamme gefunden haben, gibt es bei der Stadt Ludwigsburg das Angebot einer Hebammensprechstunde.
Nähere Informationen gibt es hier:
www.ludwigsburg.de/start/leben+in+ludwigsburg/babyfreundliches+ludwigsburg.html

Sie haben weitere Fragen, dann melden Sie sich bei der Fachstelle unter Telefon 07141 9968151.

Die Entwicklungspsychologische Beratung (EPB) ist ein Angebot zur Förderung der elterlichen Feinfühligkeit in der frühen Kindheit. Es dient dem Aufbau einer gelingenden Eltern-Kind-Beziehung und einer sicheren emotionalen Bindung beim Kind. Eine sichere emotionale Bindung ist ein wesentlicher Schutzfaktor für spätere Belastungssituationen und deren Bewältigung. Diese Beratungsmethode sensibilisiert Eltern für die individuellen Fähigkeiten und Bedürfnisse des Kindes und vermittelt Wissen zur kindlichen Entwicklung.

Grundlage der Beratung ist immer die Beobachtung des Kindes mit seinen individuellen Kompetenzen und Bedürfnissen. Hierfür werden mit den Eltern kurze Videosequenzen erstellt z. B. vom Wickeln, Spielen oder Füttern. Die wertschätzende Arbeit mit den Videobildern erlaubt es den Eltern, auch bei größeren Belastungen und häufigen Missverständnissen einen veränderten Blick auf ihr Kind zu erhalten und diesen im Alltag zu nutzen Sehen-Verstehen-Handeln ist daher das Prinzip der Entwicklungspsychologischen Beratung.

Bei Interesse melden Sie sich einfach bei der Fachstelle unter
Telefon 07141 9968151.

Die Geburt eines Kindes wird oft freudig erwartet, ist aber eines der tiefgreifendsten Ereignisse des Lebens. Manchmal kommt es vor, dass danach nicht alles so ist, wie man es erwartet hat. Vielleicht haben sich äußere Umstände anders entwickelt, vielleicht ist die eigene Stimmung auch nicht so freudig, wie man sich das vorgestellt hat.

Wir wollen in 5 Gruppentreffen auch schwierige Themen ansprechen und versuchen, diesen kreativ zu begegnen. Ziel ist es, unter anderem, die Bindung zum Kind zu verbessern, Stressfaktoren ausfindig zu machen und positive Gefühle wieder wahrzunehmen. Vielleicht auch ein wenig Leichtigkeit erleben, eigene Stärken wieder wahrzunehmen oder neu kennenzulernen, um den Alltag mit Kind zu meistern und zu gestalten. Eine wichtige Rolle spielt für uns dabei der Austausch mit anderen Müttern.

Sie möchten an dem Kurs teilnehmen? Dann melden Sie sich bei der Fachstelle unter Telefon 07141 9968151.

In Kooperation mit der sozialpädagogischen Familienhilfe der Diakonie- und Sozialstation Ludwigsburg findet jeden
Donnerstag von 9.30 bis 11.30 Uhr in den Räumen
Leonberger Straße 47/1 die Eltern-Kind Gruppe statt.

Im Rahmen des Stärke Angebots können Familien aus den Frühen Hilfen kostenlos daran teilnehmen.

In lockerer Atmosphäre können sich Eltern bei einer Kaffee- und Teerunde austauschen, bevor sie gemeinsam mit ihren Kindern Sing- und Fingerspiele kennenlernen und auch gemeinsam spielen.

Auch thematische Inputs zur Entwicklung ihrer Kinder, wie z. B. die motorische, soziale und emotionale Entwicklung werden regelmäßig angeboten.

Themen wie Ernährung, altersgerechte Beschäftigung, Kindernotfälle und Unfallverhütung werden besprochen. Es werden aber auch Themen aufgegriffen, die sich die Eltern wünschen.

Bei Interesse melden Sie sich bitte bei der Fachstelle, Telefon 07141 9968151 oder bei Frau Rücker, Telefon 0157 72168174.

In Kooperation mit der Kinderarztpraxis Dr. Schwarz in Enzweihingen, findet einmal im Monat eine Sprechstunde in der Kinderarztpraxis statt. Alternativ können diese Termine jedoch auch zu Hause stattfinden, wenn es für Sie leichter ist.

Es können sich auch Eltern anmelden, deren Kinder nicht Patienten in dieser Praxis sind.

Termine erhalten Sie entweder über die Kinderarztpraxis, Telefon 07042 4026 oder direkt bei Frau Rücker, Telefon 0157 72168174.

Seit Januar 2020 gibt es nun eine Zweigstelle in Sachsenheim und eine Kooperation mit Dr. Walka ist ebenfalls geplant.

Ansprechpartner*innen

Anke Lust
Sozialpädagogin (B.A.), Enwicklungspyschologische Beratung (i.A.)

Birgit Rücker
Dipl. Pädagogin, Entwicklungspsychologische Beratung, SAFE-Mentorin, Systemische Familienberaterin

Denise Schmidt
Familien-, Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin

Barbara Schramm-Rocker
Hebamme, Familienhebamme

Ursula Pressel
Hebamme, Familienhebamme